Sie sind hier :
  1. Startseite

HAKO 2015

Erstmalig in Stade 360°
nachhaltig anders
Historische Hansestadt
direkt an der Elbe

Norddeutschland ist zu Gast in Stade – herzlich willkommen.

Unter dem Motto „HAKO2015 - Stade 360° – nachhaltig anders!“ stellen die Stader Wirtschaftsjunioren in der Zeit von Do. 14.05. bis So. 17.05.2015 etwas Einmaliges auf die Beine.

Und damit nicht genug – gemeinsam mit unseren Partnern setzen wir schon vor, während und auch nach der HAKO für unsere Region nachhaltige Projekte um!

Macht euch bereit – bald geht es los mit der Hako 2015! Die WJ Stade freuen sich auf euch!

Stade 360°

Rundumblick & Aktionen
Führungen & Ausflüge

Vom Do. 14.05.2015 – So. 17.05.2015 ist Stade das Zentrum der Hanseraumkonferenz (HAKO) der Wirtschaftsjunioren Deutschland.

Unter dem Motto Stade 360 ° – nachhaltig anders präsentiert sich unsere Stadt und Region als Gastgeber und setzen für die Region konkrete Projekte nachhaltig um.

  • HAKO - was ist das?
  • Unser Motto
  • Hansestadt Stade
  • Die Wirtschaftsjunioren

Was ist eine HAKO?

  • HAKO = HAnseraumKOnferenz
  • findet jährlich traditionell am Himmelfahrtswochenende statt
  • hier treffen sich ca. 400 Wirtschaftsjunioren aus allen nördlichen Bundesländern (HH, HB, MVP, NDS, SH)

360°-nachhaltig anders:

heißt für uns - rundum nachhaltig!

Vor, während und nach der HAKO 2015 in Stade haben wir daher die Verantwortung für weitere Projekte übernommen. Mehr dazu unter "nachhaltig anders".

Nachhaltig und in voller Verantwortung für unser Handeln und Tun. Unsere Region ist uns wichtig. Egal ob zu Wasser, zu Land oder in der Luft. Unsere Region tut etwas für uns und wir etwas für unsere Region. Wir wollen Euch zeigen, was die Ragion rund um Stade zu bieten hat.

Was ist Nachhaltigkeit?

Vor genau 300 Jahren, im Jahre 1713, wurde der Begriff Nachhaltigkeit erstmals definiert. Der Oberberghauptmann Hans Carl v. Carlowitz kritisiert in seinem Band „Sylvicultura oeconomica – die naturgemäße Anweisung zur Wilden Baum-Zucht“ mit Blick auf die steigende Holzknappheit das allein auf kurzfristigen Gewinn ausgerichtete Wirtschaften. Es sollte nicht mehr geerntet werden, als nachwächst. Denn nur der pflegliche Umgang mit der Natur kann diese auch für künftige Generationen erhalten. Das Prinzip der Nachhaltigkeit war geboren.

Die heutige, forstliche Nachhaltigkeit berücksichtigt ökonomische, ökologische und soziale Aspekte. Die politische Nachhaltigkeit bedeutet laut Vereinte Nationen: Entwicklungs- und Umweltbedürfnisse so erfüllen, dass sie heutiger und zukünftiger Generation gerecht werden. Dabei geht es immer um die Balance zwischen Ökologie, Ökonomie und Sozialem. Eine nachhaltige Entwicklung in all unseren Lebensbereichen beschreibt den Weg, das Leben auf der gesamten Erde im Gleichgewicht zu halten.
Nachhaltig denken und handeln heißt:

Verantwortung für kommende Generationen übernehmen

Stade ist ein hervorragender Standort für innovative Unternehmen. Zentral gelegen und gut angebunden bietet er zudem ausreichend Fläche, um individuellen Wünschen von Unternehmern entsprechen zu können.

  • Hansestadt Stade mit 48.000 Einwohnern und 23.000 Beschäftigten mit steigender Tendenz
  • Mittelzentrum mit über 1.000 Jahren Tradition
  • Landkreis Stade mit rund 200.000 Einwohnern und über 56.000 Beschäftigten
  • Mitglied der Metropolregion Hamburg mit rund 5 Mio. Einwohnern
  • Sitz der Landkreisverwaltung sowie von Kammern und Verbänden
  • Einbindung in wirtschaftsnahe Netzwerke und Vereinigungen
  • Verfügbarkeit von qualifiziertem Personal
  • Gute Schulversorgung sowie Hochschul- und Forschungsstandort
  • Hohe Umwelt- und Lebensqualität
  • Führender Standort für CFK-Leichtbau

Was sind Wirtschaftsjunioren?

  • junge Unternehmer und Führungskräfte aus allen Bereichen der gewerblichen Wirtschaft
  • Wirtschaftsjunioren sind in über 100 Ländern mit ca. 5.000 Kreisen aktiv:

             in Deutschland rund 10.000 Mitglieder
             weltweit rund 200.000 Mitglieder

Die Wirtschaftsjunioren sind somit die größte deutsche Nachwuchsorganisation für Unternehmer und Führungskräfte.

Die Wirtschaftsjunioren Stade

Mit 52 Mitgliedern gehört Stade zu einem der kleineren Wirtschaftsjunioren Kreise im Hanseraum. Um so glücklicher sind wir, dass wir unsere Stadt und die Region einem breiten Publikum zeigen können. Die Vielfältigkeit Stades, die Bandbreite der Unternehmungen unserers Kreises, die Obsthöfe, die Lebensfreude, das Wasser, den Wind und ein großes Engagement der Wirtschaftsjunioren, die uns bis hierher gebracht haben.

Seid herzlich willkommen hier bei uns in Stade - eine HAKO, die Ihr nachhaltig nicht vergessen werdet!

Worum es uns geht
  • Horizonterweiterung durch Besuche diverser Firmen und Institutionen
  • Unterstützung der Wirtschaft durch Organisation von Veranstaltungen zu aktuellen Themen
  • Nachwuchsförderung durch Kooperationen mit Schulen und Bildungsinstituten via Fachvorträgen, Trainings- und Seminarangeboten
Worum es uns geht
  • Wissensaustausch durch jährlich stattfindendes wirtschaftspolitisches Kamingespräch mit einem prominenten Gast (u. a. David Mc Allister, Philipp Rösler und Stefan Aust)
  • Nachhaltigkeit durch ressourcenschonendes und vorausschauendes Arbeiten
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Das heißt, in Bildung zu investieren, Beruf und Familie zu vereinbaren und zu leben sowie innovationsstark und ressourcenbewusst zu handeln

Gemeinsam

Unternehmen, Kommunen, Persönlichkeiten und viele junge Helfer aus dem Wirtschaftsjunioren-Netzwerk ermöglichen die HAKO2015.
Jede Kraft zählt, um die Projekte umzusetzen!

  • Hotte 2015
  • Hotte 2013
  • Marlehn Thieme
  • Dr. Georg Winter
  • David McAllister
  • Arnd Becker
  • Maike Bielfeldt
  • Lothar Geißler
  • Silvia Nieber
  • Michael Roesberg
  • Dieter Schnepel
  • Volker Richter
  • Jörg Orlemann
  • Andreas Vogt

Die Wirtschaftsjunioren Stade heißen Sie mit diesem Film Herzlich Willkommen.

Die Wirtschaftsjunioren Stade haben sich mit diesem Film für die Ausrichtung der Hanseraumkonferenz 2015 beworben.

"

Nachhaltigkeit ist ein Konfliktbegriff – er muss immer wieder neu verhandelt und geschärft werden. Dies verlangt eine harte Auseinandersetzung zwischen den 3 Aspekten der Nachhaltigkeit: der Ökonomie, der Ökologie und dem Sozialen. Ich freue mich, dass die Wirtschaftsjunioren Stade so mutig sind, sich dieser Herausforderung mit ihrem Motto „nachhaltig anders“ zu stellen. Insbesondere die ökologische Nachhaltigkeit verlangt in der Wirtschaftswelt mehr Beachtung. Ich wünsche Ihnen dabei gutes Gelingen und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nachhaltige Erkenntnisse.

Marlehn Thieme | Vorsitzende vom Rat für Nachhaltige Entwicklung

Schirmherrin Ökologie
Marlehn Thieme
Vorsitzende vom Rat für Nachhaltige Entwicklung

"

Ein Produkt oder Verfahren, das unsere ökologischen Lebensgrundlagen beschädigt, ist schon deshalb mangelhaft. Nachhaltigkeit ist ein unverzichtbares Qualitätselement. Wie gut, dass deutsche Unternehmen qualitätsversessen sind. Dafür spricht auch die Themenwahl der Wirtschaftsjunioren.

Marlehn Thieme | Vorsitzende vom Rat für Nachhaltige Entwicklung

Gründer HAUS DER ZUKUNFT
Dr. Georg Winter
Ehrenvorsitzender Bundesdeutscher Arbeitskreis für umweltbewusstes Management B.A.U.M. e.V.
Träger des Deutschen Umweltpreises 1995

"

In der heutigen Zeit ist es für ein Unternehmen nicht mehr ausreichend, ausschließlich auf die Wirtschaftlichkeit der Produktion zu achten. Es kann nur gedeihen, wenn es ebenso auf eine ressourceneffiziente Herstellung achtet und moderne Arbeitsbedingungen bietet. Daher freut es mich, dass die Wirtschaftsjunioren Norddeutschlands sich genau diesem Dreiklang aus Ökonomie, Ökologie und Sozialem widmen und die Nachhaltigkeit zum großen Thema der Hanseraumkonferenz 2015 machen. Veranstaltungen wie diese geben die Impulse für eine zukunftsfähige wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland und in ganz Europa.

David McAllister | Abgeordneter des Europäischen Parlaments

Schirmherr Ökonomie
David McAllister
Abgeordneter des Europäischen Parlaments

"

Unter dem Motto „nachhaltig anders!“ stellt sich eine ganze Wirtschaftsregion vor und möchte Euch zeigen, dass Nachhaltigkeit nicht nur eine ökologische Komponente hat. Im Gegenteil: Die Standbeine Soziales und Ökonomie bilden zusammen mit der Ökologie das Fundament der Nachhaltigkeit. Nur in Ihrer Ausgewogenheit unter einander können wir die Voraussetzung für ein gesundes Wachstum und den gemeinsamen Erfolg schaffen.
Neben der intensiven Arbeit für die HAKO 2015 haben die Wirtschaftsjunioren Stade nicht vergessen, zusammen mit Ihren Sponsoren und Unterstützern etwas zurückgeben. Die Projekte „Nachhaltigkeit in Aktion“ und der Baumpark in der Stadt Stade sind nur einige Beispiele dafür.
Mit großen Schritten kommt die HAKO 2015 auf uns zu. Ich wünsche allen Teilnehmern interessante Gespräche und eine schöne, abwechslungsreiche Zeit in und um Stade.

Arnd Becker | Konferenzdirektor der HAKO 2015

Arnd Becker
Konferenzdirektor der HAKO 2015

"

Norddeutschland zu Gast in Stade! Wir freuen uns darauf, den Wirtschaftsstandort Stade bei der HAKO 2015 vor mehr als 400 jungen Unternehmerinnen und Unternehmern präsentieren zu können.

Maike Bielfeldt

Maike Bielfeldt
Hauptgeschäftsführerin der Industrie- und Handelskammer Stade für den Elbe-Weser-Raum

"

Mit dem Motto "nachhaltig anders!" greifen die Wirtschaftsjunioren Stade ein Thema auf, dass aufgrund knapper werdender Ressourcen nicht nur für jedes einzelne Unternehmen hochaktuell ist, sondern seine Brisanz auch in den Regionen entfaltet: Wie werden wir mit dem demografischen Wandel, der Energiewende, den Kapitalmärkten künftig umgehen? Ich freue mich auf die Antworten einer jungen, frischen Unternehmergeneration!

Lothar Geißler

Lothar Geißler
Präsident der Industrie- und Handelskammer Stade für den Elbe-Weser-Raum

"

Nachhaltiges Wirtschaften ist die Voraussetzung für ein zukünftig gesundes Wachstum und gemeinsamen Erfolg. Gute Geschäfte zu machen und dabei Mensch und Umwelt in den Fokus zu setzen, ist ein hehres, aber machbares Ziel. Als Bürgermeisterin der Hansestadt Stade freue ich mich, dass sich Nachwuchsunternehmer und Führungskräfte aus ganz Norddeutschland in Stade treffen und über gemeinsame Verantwortung und Zukunftspläne diskutieren. Ich wünsche allen Teilnehmern der Hanseraumkonferenz 2015 erfolgreiche Gespräche und schöne Tage im Wirtschaftsraum Stade!

Silvia Nieber - Bürgermeisterin der Hansestadt Stade

Silvia Nieber
Bürgermeisterin der Hansestadt Stade

"

Unser Landkreis Stade mit seiner über 80jährigen Geschichte sieht seine Entwicklungspotentiale in seiner „Stärke – Vielfalt – Zukunft“, dem Landkreismotto. Nur wer ökonomische, ökologische und soziale Fragen miteinander verbindet, wird für zukünftige Herausforderungen gewappnet sein – das gilt für einen Landkreis ebenso wie für Unternehmen. Das Konferenzmotto "nachhaltig anders!" verrät, dass dieses Thema auch für Wirtschaftsjunioren eine wichtige Rolle spielt. Die Hanseraumkonferenz 2015 eröffnet jungen Unternehmern und Führungskräften die Möglichkeit sich zu diesen Fragen auszutauschen, sich zu vernetzen und gemeinsame Projekte zu entwickeln. Dabei wünsche ich allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und Beteiligten viele konstruktive Gespräche und neue Ideen. Ich danke den Wirtschaftjunioren für die gute Initiative, die Hanseraumkonferenz 2015 hier in unserem Landkreis Stade stattfinden zu lassen und hoffe, dass Ihnen die Region nachhaltig positiv in Erinnerung bleibt.

Michael Roesberg | Landrat des Landkreises Stade

Michael Roesberg
Landrat des Landkreises Stade

"

Mitverantwortung für eine gemeinsame Zukunft zu übernehmen ist Aufgabe des gesamtes Unternehmen und jeder einzelnen Führungskraft. Eine überregionale Konferenz unter der Überschrift „Nachhaltigkeit“, an der Entscheider aus verschiedenen Unternehmen beteiligt sind, unterstützen wir gerne.
„Nachhaltigkeit“ ist fester Bestandteil der Dow Strategie. Dow entwickelt und stellt viele innovative Produkte her, die uns helfen die Umwelt zu schützen, Energie zu sparen oder die Trinkwasserversorgung auf der Erde zu verbessern.
Wir wünschen allen Teilnehmern einen regen und inspirierenden Dialog und den Veranstaltern ein gutes Gelingen.

Dieter Schnepel | Werksleiter DOW Stade

Dieter Schnepel
Geschäftsführer Dow Deutschland Anlagengesellschaft mbH, Werk Stade

"

Der Erfolg eines Unternehmens wird heute nicht mehr allein nach wirtschaftlichen Kriterien beurteilt, sondern auch nach seinen Wirkungen auf das Gemeinwesen und die Umwelt. Um in diesem Sinne erfolgreich zu sein, verfolgt die AOS neue Lösungswege, was Kreativität, geistige Unabhängigkeit und ständigen Verbesserungswillen erfordert. Eine Konferenz von Nachwuchsführungskräften wie der Wirtschaftjunioren, die sich auch mit dieser Thematik beschäftigt, ist daher für uns von hoher Bedeutung. Wir wünschen den Teilnehmern interessante und intensive Tage in Stade und sind gespannt darauf, welche Ergebnisse und Impulse aus den Veranstaltungen und Diskussionsrunden kommen.

Volker Richter | kaufmännischer Geschäftsführer der Aluminium Oxid Stade GmbH

Volker Richter
Kaufmännischer Geschäftsführer der Aluminium Oxid Stade GmbH

"

Mit der HAKO 2015 können die Wirtschaftsjunioren Stade zeigen, wie viel Innovation und Nachhaltigkeit im Wirtschaftsraum Unterelbe steckt.

Jörg Orlemann

Jörg Orlemann
Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer zu Kiel

"

Nachhaltigkeit ist eng gekoppelt an die Einsicht, frühzeitig voraus zu denken – mit der Bereitschaft zu handeln. Klimaschutz ist eine unternehmerische Herausforderung. Und eine große unternehmerische Chance, ökonomische wie ökologische Interessen miteinander vereinbar zu machen. Unser Engagement für eine Konferenz, bei der Jungunternehmer sich dieser Herausforderung stellen, ist ein ganz besonderes Anliegen von Schüco.
 
Denn als Systemlieferant mit innovativen Produkten rund um die Gebäudehülle, bietet Schüco zukunftsweisende Lösungen für nachhaltiges und energieeffizientes Bauen – von der Planung bis zur Realisierung. Das Portfolio mit wärmegedämmten Fenstern, Türen und Fassaden ist der Schlüssel für erfolgreiches nachhaltiges Bauen.
 
Wir freuen uns auf einen intensiven Meinungsaustausch mit der Zukunft Norddeutschlands!

Andreas Vogt - Vertriebsleiter | Deutschland & Zentraleuropa Kunststoff-Systemtechnik | Schüco International KG

Andreas Vogt
Vertriebsleiter Deutschland & Zentraleuropa
Kunststoff-Systemtechnik
Schüco International KG

Nachhaltig anders

Wir leben das Motto für unsere Region und setzen Projekte nachhaltig um!

Unser Motto „360 Grad nachhaltig anders“ wird auch für Menschen in der Region aktiv in folgenden Projekten umgesetzt:

  • Projekt "Baum des Jahres"
  • Schüler- & Lehrer-Coaching
  • Nachhaltigkeit in Aktion
  • Nachhaltiges MIG
  • Waldpädagogik
  • Klimaneutrale HAKO

300° Projekt "Baum des Jahres"

Jedes Jahr wird der Baum des Jahres bundesweit medienwirksam gepflanzt.

Im Jahr 2015 wird diese Veranstaltung am Tag des Baumes,  25. April, den Startschuss für unsere nachhaltige HAKO bilden. Der Baumpark-Stade – mit 26 verschiedenen „Bäumen des Jahres“ – wird gepflanzt um nachhaltig die Naturvielfalt für Bürger, Kids und Interessierte lebendig erlebbar zu machen und zu erhalten.

Nähere Infos: www.baum-des-jahres.de

Unterstützer: Unser Medienpartner - Stader Tageblatt
Organisation: Birte Schmetjen & Matthias Albers

240° Schüler- & Lehrer-Coaching

Direkt im Anschluss an die HAKO wird unser Konferenzzentrum zum Motivationszentrum. 500 Schülerinnen und Schüler der allgemeinbildenden Schulen in Stade erhalten ein Motivationstraining der besonderen Art. Matthias Herzog wird einen professionellen Einblick in die Themen "Positiv denken und handeln" sowie "Konzentration auf die Möglichkeiten im Leben" geben.

Unterstützer: DOW
Organisation: Marco Dibbern & Markus Albrecht

180° Nachhaltigkeit in Aktion

Im Rahmen des Projektes „Nachhaltigkeit in Aktion“ erarbeiten zertifizierte Waldpädagogen mit Oberstufenschülern, wie wirtschaftliche, ökologische und soziale Aspekte in einer nachhaltigen Forstwirtschaft miteinander verzahnt sind. Gleichzeitig soll deutlich werden, welche Rolle die globale Dimension dabei spielt. Diese Initiative ist ein neues Langzeit-Projekt in den Vorbereitungen der Wirtschaftsjunioren für die Hanseraumkonferenz 2015 in Stade, wo das Motto „nachhaltig anders!“ zukunftsfähiges Denken und Handeln in den Fokus stellen wird.

„Wir möchten mit dem Waldpädagogikzentrum des Forstamtes Harsefeld gemeinsame waldpädagogische Aktionen planen und umsetzen“, erklärt Birte Schmetjen vom Arbeitskreis Nachhaltigkeit der Wirtschaftsjunioren, „unser Projekt soll der Startschuss für weitere gemeinsame Aktionen sein.“ Die junge Unternehmerin aus Deinste ist selbst zertifizierte Waldpädagogin und arbeitet seit vielen Jahren mit den Niedersächsischen Landesforsten zusammen.

Die Wirtschaftsjunioren Stade werden den Kontakt zu Schulen im Elbe-Weser-Dreieck aufnehmen und die Aktionen finanziell unterstützen. Das Waldpädagogikzentrum Bremervörde organisiert die Veranstaltungen mit seinen zertifizierten Waldpädagoginnen und Waldpädagogen in den Wäldern des Niedersächsischen Forstamtes Harsefeld. „Kinder und Jugendliche sollen in unseren Wäldern erleben, was Nachhaltigkeit in Aktion bedeutet, denn nachhaltig denken und handeln heißt Verantwortung für kommende Generationen zu übernehmen. Die heutigen Schülerinnen und Schüler sind die Entscheider von morgen“, resümiert Försterin Melanie Offermanns, Leiterin des Waldpädagogikzentrums Bremervörde.

Unterstützer: AOS (2014/2015)
Organisation: Birte Schmetjen & Matthias Albers

120° Management Information Game (MIG)

Seit vielen Jahren gehört die Ausrichtung/Organisation des MIGs zu einem festen Bestandteil der Projekte der Wirtschaftsjunioren Stade.

Nachwuchs entscheidet nachhaltig – im Rahmen der MIG Planspiele, die 2 x jährlich, je 1 Woche mit Schülern von der BBS Stade, VLG und Athenaeum unter fachmännischer Leitung durchgeführt werden, wird das Thema „Nachhaltigkeit“ aktiviert und den Chefs von Morgen mit auf den Weg gegeben.

Organisation: Jan Meyer

60° Waldpädagogik

Schüler und Jugendgruppen sollen Nachhaltigkeit dort erleben, wo sie geboren wurde - im Wald. Um dieses Ziel im Elbe-Weser-Dreieck umzusetzen, unterzeichneten Jana Klatte, Sprecherin der Wirtschaftsjunioren (WJ) Stade, und Melanie Offermanns, Leiterin des Waldpädagogikzentrums (WPZ) Bremervörde, eine Kooperationsvereinbarung. Die waldbezogene Umweltbildung der Niedersächsischen Landesforsten wird aus zehn Waldpädagogikzentren (WPZ) heraus gesteuert und orientiert sich an speziellen Bildungsregionen in Niedersachsen. Die Bildungsregion Bremervörde umfasst die Wälder des Niedersächsischen Forstamtes Harsefeld und Teile von Rotenburg. Diese Region erstreckt sich auf das gesamte Elbe-Weser-Dreieck zwischen Cuxhaven, Hamburg und Bremen. Das Waldpädagogikzentrum bietet Schulen als Kooperationspartner die Möglichkeit, den Wald als außerschulischen Lernort fest in Ihren Lehrplan zu verankern. Um ein flächendeckendes Angebot zu ermöglichen wird das WPZ von zertifizierten Waldpädagoginnen und Waldpädagogen unterstützt, die regelmäßig fortgebildet werden.

Weitere Infos: www.wpz-bremervoerde.de

Unterstützer: offen - in Verhandlung
Organisation: Birte Schmetjen & Matthias Albers

360° Die erste klimaneutrale HAKO

Wir arbeiten derzeit an einer klimaneutralen HAKO in Stade. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Besucherinfo's

Die ersten 15°-Infos vorab

Alle Infos für die Gäste und Wirtschaftsjunioren aus Norddeutschland im Überblick. Bei Fragen wendet Euch gerne an das HAKO Büro.

 

  • Hotels
  • Konferenzzentrum
  • Programm
  • Kinderprogramm
  • Anmeldung
  • HAKO Büro
  • HAKO Team

Alle Buchungen und Zimmerkontingente werden zentral über 
www.stade-tourismus.de (Frau Stahl Tel. 04141 / 409173 stahl@stade-tourismus.de) organisiert – wir haben Kontingente vorausgebucht. Die Betten-Kapazitäten sind begrenzt – also rechtzeitig buchen! Folgende Konferenz-Hotels haben wir für Euch vorreserviert:

Nachfolgende Hotels sind ebenfalls über Stade Tourismus buchbar:


Empfehlenswerte Unterkünfte in der Nähe:


Die Hotelpreise liegen zwischen 49 - 125 EUR im EZ und 74 - 145 EUR für ein DZ - aktuelle Konditionen bei Stade Tourismus.

ACHTUNG: In die HAKO2015-Zeit fällt gleichzeitig die Apfel- und Kirschblüte im Alten Land - somit werden die Unterkünfte stark limitiert sein.

Unsere HAKO-Zentrale ist der Mittelpunkt der Stade 360° Hanseraumkonferenz und befindet sich im STADEUM, dem Stader Kultur- und Tagungszentrum. Parkplätze und der Shuttle-Service zu den Programmpunkten sind hier zentral gelegen. Auch der festliche Ball am Freitag Abend findet hier statt.

STADEUM
Kultur- und Tagungszentrum

Schiffertorsstraße 6
21682 Stade

Wir beginnen mit einem Drachenbootrennen auf historischem Gewässer im Stader Burggraben. Über die Programmfreischaltung informieren wir alle angemeldeten Teilnehmer per eMail.

CHECK-IN: Do 14.05. ab 14 Uhr
CHECK-IN Kids: Do 14.05. ab 14 Uhr

Wir bieten spannende Ausflüge & Programmpunkte wie Besichtigungen bei AIRBUS, Baggerfahren, Speedboot-Rennen, Fleetkahnfahrten, historische Altstadtführungen und Seminare. Wer sich traut, darf mit dem Rettungsboot von Bord “fliegen“. Auch Abends werdet Ihr nachhaltig unterhalten – von der Welcome-Party über den festlichen Ball bis hin zum Überraschungsabend.

++ACHTUNG: Das Kinderprogramm für die Mädchen auf dem Islandpferde-Hof ist bereits ausgebucht!++

Kids ab 6 Jahre – habt ihr Lust auf Action & Fun? Zur HAKO 2015 laden wir euch zu einem ganz besonderen Erlebnis nach Stade ein. Lernt die Vielfalt der köstlich roten Erdbeeren kennen, erkundet den Waldpfad und stärkt euch am Abend beim Barbecue.

Anschließend habt ihr die Wahl zwischen Fußballcamp und Islandpferde-Hof:

Habt ihr Lust auf Fußball? In dem Fußballcamp lernt ihr einen richtigen Fußballprofi kennen, der euch interessante Tricks beim Fußball zeigt. Seit ihr noch nicht müde? Dann erwarten euch anschließend in der Jugendherberge tolle Spiele, eine Malwerkstatt, Kino und eine Disco.

Wollt ihr mal sehen, was so ein Islandpferd für Gänge hat? Auf einem schönen Islandpferdehof dreht sich alles um Pferde, 5 Gänge und Stallduft. Abends lassen wir den Abend am Lagerfeuer gemütlich ausklingen und freuen uns auf den quirligen wuschligen nächsten Morgen, wenn uns in der Frühe das erste Wiehern der Pferde weckt.

Lust auf Moorleiche und Wikinger? Am letzte Tag werdet ihr dann wieder alle gemeinsam in Stade ein spannendes Museum am Hafen besuchen und euch kreativ in der Bastelwerkstatt austoben können. Eine eiskalte Überraschung erwartet euch zum Abschluss.

Meldet Euch jetzt für die HAKO2015 in Stade an. Wir haben 360 HAKO-Tickets für Euch zur Verfügung.

29.05.2014 - 31.07.2014 Frühbucherticket: 189,00 Euro
01.08.2014 - 31.12.2014 Standardticket: 200,00 Euro
01.01.2015 - 14.05.2014 Spätbucherticket: 229,00 Euro

Stay tuned – wir halten Euch über facebook auf dem Laufenden.

Anmeldungen unter: http://buchung.hako2015.de/register.php

Unser HAKO-Büro ist für Euch erreichbar unter:

Wirtschaftsjunioren bei der IHK Stade
Am Schäferstieg 2
21680 Stade

E-Mail: wirtschaftsjunioren@stade.ihk.de

Volker Ziedorn
Geschäftsführer
Telefon: 04141/524-223
E-Mail: volker.ziedorn@stade.ihk.de

Julia Senszewski
Sekretariat
Telefon: 04141/524-219
E-Mail: julia.senszewski@stade.ihk.de

Unsere Konferenzdirektoren

Arnd Becker
Konferenzdirektor

Judith Pohl
Stellv. Konferenzdirektorin

Janek Lünstedt
Stellv. Konferenzdirektor

Weitere Ansprechpartner

Tim Steffens
Buchbares Programm

Friederike Dammann
Kinderprogramm

Janek Lünstedt
Rahmenprogramm

Matthias Albers
Nachhaltigkeit

Nils Raether
Senatorenprogramm

Marco Dibbern
Finanzen & Sponsoring

Jana Klatte
Marketing

Volker Ziedorn
Finanzen & Recht

News

Wir halten euch up-to-date auf facebook

Premiumpartner

Noch:
bis zum Start der HAKO 2015